ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

BIO LOWER-CARB BACKMISCHUNG

Keine Lust auf Getreide? Eine leckere Brot-Alternative, die satt macht und beständig Power für einen aktiven, erfüllten Tag bereit hält. Aus erlesenen Zutaten – Bio, ohne Gluten, frei von Konservierungsmitteln, Hefen oder Geschmacksverstärkern. Bei gerade mal 0,7 g Kohlenhydraten pro Scheibe (30 g) bestens für die kohlenhydratbewusste Ernährung geeignet – über 90 % weniger Kohlenhydrate im Vergleich zu einem Vollkornbrot (11 g Kohlenhydrate pro Scheibe Voll­kornbrot (30 g) laut Bundeslebensmittelschlüssel).
Darüber hinaus enthält sie hochwertige pflanzliche Proteine, die zur Erhaltung der Muskelmasse bei­- tragen und nicht nur in der Ernährung sportlich ambitionierter Menschen nützlich sind.

  • GLUTENFREI
  • VEGAN
  • OHNE KONSERVIERUNGSMITTEL
  • BALLASTSTOFFREICH
  • EIWEISSREICH
  • LOWER-CARB

BIO LOWER-CARB BACKMISCHUNG

Keine Lust auf Getreide? Eine leckere Brot-Alternative, die satt macht und beständig Power für einen aktiven, erfüllten Tag bereit hält. Aus erlesenen Zutaten – Bio, ohne Gluten, frei von Konservierungsmitteln, Hefen oder Geschmacksverstärkern. Bei gerade mal 0,7 g Kohlenhydraten pro Scheibe (30 g) bestens für die kohlenhydratbewusste Ernährung geeignet – über 90 % weniger Kohlenhydrate im Vergleich zu einem Vollkornbrot (11 g Kohlenhydrate pro Scheibe Voll­- kornbrot (30 g) laut Bundeslebensmittelschlüssel).
Darüber hinaus enthält sie hochwertige pflanzliche Proteine, die zur Erhaltung der Muskelmasse bei­- tragen und nicht nur in der Ernährung sportlich ambitionierter Menschen nützlich sind

  • GLUTENFREI
  • VEGAN
  • OHNE KONSERVIERUNGSMITTEL
  • BALLASTSTOFFREICH
  • EIWEISSREICH

ZUTATEN UND NÄHRWERTE

Mandelmehl*, Leinsamenmehl*,Kokosmehl*, Flohsamenschalen*, Leinsamen* braun & gelb, Kürbiskerne*, Sonnenblumenkerne*, Guarkernmehl*, Himalayasalz, Backtriebmittel: Natriumbicarbonat

*aus kontrolliert biologischem Anbau

PRO 100 GR FERTIGES BROT

ENERGIE

225 kcal / 923 KJ

FETT

13 g davon
2 g gesättigte Fettsäuren
4,1 g einfach-ungesättigte Fettsäuren
7,2 g mehrfach-ungesättigte Fettsäuren

KOHLENHYDRATE

2,2 g davon
0,16 g Zucker

BALLASTSTOFFE

16 g

PROTEINE

15 g

SALZ

1,2 g

Alpha-Linolensäure (Omega-3):

2,3 g

ZUTATEN UND NÄHRWERTE

Mandelmehl*, Leinsamenmehl*, Kokosmehl*, Flohsamenschalen*, Leinsamen* braun & gelb, Kürbiskerne*, Sonnenblumenkerne*, Guarkernmehl*, Himalayasalz, Backtriebmittel: Natriumbicarbonat

*aus kontrolliert biologischem Anbau

PRO 100 GR FERTIGES BROT


ENERGIE 225 kcal / 923 KJ

FETT 13 g davon

2 g gesättigte Fettsäuren
4,1 g einfach-ungesättigte Fettsäuren
7,2 g mehrfach-ungesättigte Fettsäuren

KOHLENHYDRATE 2,2 g davon

0,16 g Zucker

BALLASTSTOFFE 16 g

PROTEINE 15 g

SALZ 1,2 g

Alpha-Linolensäure (Omega-3): 2,3 g

ZUTATEN UND NÄHRWERTE

Mandelmehl*, Leinsamenmehl*, Kokosmehl*, Flosamenschalen*, Leinsamen* braun & gelb, Kürbiskerne*, Sonnenblumenkerne*, Guarkernmehl*, Himalayasalz, Backtriebmittel: Natriumbicarbonat

*aus kontrolliert biologischem Anbau

PRO 100 G FERTIGES BROT


ENERGIE 225 kcal / 923 KJ​

FETT 13 g davon​

2 g gesättigte FS 4,1 g einfach-ungesättigte FS 7,2 g mehrfach-ungesättigte FS

KOHLENHYDRATE 2,2 g davon

0,16 g Zucker

PROTEINE 15 g

BALLASTSTOFFE 16 g​

SALZ 1,2 g

Alpha-Linolensäure (Omega-3): 2,3 g​

Kohlenhydrate sollten nicht verteufelt werden. Sie sind vor allem bei schnell-kräftigen und maximalen Tätigkeiten, wo viel Kraft benötigt wird, unersetzbar. Aber auch unser Gehirn ist einer der grössten Abnehmer der Glukose, die aus Kohlenhydraten entsteht. Bei Engpässen hat der Körper Mittel und Wege gefunden Glukose selbst herzustellen. Diese Umwege sind meist anstrengend für den Körper sowie das Hormonsystem und stellen nicht den Optimalzustand dar. Langfristig sollten wir unserem Körper auch die Menge geben, die er täglich braucht. (außer wir möchten/müssen stark abnehmen)Trotz der Notwendigkeit der Kohlenhydrate bring es viele gesundheitliche Vorteile ein wenig auf die Menge, das Timing und die Quellen zu schauen. Wir mögen unsere Kohlenhydrate am liebsten um das Training herum und dann auch gerne aus Gemüse und keine „Brot-Kohlenhydrate“

Eine Reihe von Studien zeigt, das die Vergrößerung der Oberfläche durch das Mahlen der Nüsse gepaart mit der Einwirkung von moderater Hitze beim Backen den Anteil an oxidierten Fetten nicht rapide ansteigen lässt. Die Wissenschaftler führen dies auf den sehr hohen Gehalt an Vitamin E und Flavonoiden in Nüssen und Samen zurück, die als sehr starke Antioxidantien wirken. Zusätzlich ist es noch gut zu wissen, das beispielsweise die Rauchpunkte von Mandelöl bei 216° und von Sonnenblumenöl bei 227°C liegen. Diese werden beim Backen unseres Brotes bei weitem nicht erreicht. Ein Großteil unserer Fette kommt ohnehin aus ganzen Nüssen und Samen in denen sie besser vor Oxidation geschützt sind. Darüber hinaus verwenden wir ausschließlich stark entölte Mehle um eine potentielle Oxidation noch weiter zu reduzieren.
Wer sich etwas in der Paleo-Ernährung auskennt wird sagen: „Sind in euerem Brot denn nicht zu viele Nüsse und Saaten?“ Grundsätzlich ist es richtig, Nüsse und Saaten sollten in Maßen aufgenommen werden, da sie sehr kaloriendicht sind, die meisten Nüsse und Saaten viele mehrfachungesättigte Fettsäuren enthalten, wovon der grösste Anteil aus den eher entzündungsfördernden Omega-6-Fettsäuren besteht und Nüsse desweiteren Phytinsäuren enthalten, denen nachgesagt wird in zu hohem Maßezugenommen eine gesundheitsschädliche Wirkung zu haben. Für eine optimale Funktion des Körpers sollte das Verhältnis von Omega3 zu Omega6 immer in Balance sein – was in der heutigen Ernährung eine grosse Herausforderung darstellt. Wir haben bei der Zusammensetzung unseres Produktes sehr stark auf den Ausgleich zwischen Omega3 und Omega6-Fettsäuren geachtet. Um grundsätzlich den mehrfach ungesättigten Fettanteil etwas zu schmälern haben wir teilentölte Mehle verwendet und um die hohe Anzahl der Omega 6 Fettsäuren aus Mandeln, Sonnenblumenkernen und Kürbis aufzuwiegen hat die Mischung einen sehr grossen Anteil an Leinmehl und Leinsamen (die Leinsaat bildet im Reich der Pflanzen eine Ausnahme mit einem Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 von 5:1). Um den Phytinsäurewert stark zu senken verwenden wir geschälte Mandeln und schalenlos gewachsene Kürbiskerne, da die meiste Phytinsäure in der Schale zu finden ist. Auf der positiven Seite sind Nüsse voll gepackt mit Ballasstoffen, Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen und bieten darüber hinaus ein sehr breites pflanzliches Eiweissspektrum.

Accordion Content

Kohlenhydrate sollten nicht verteufelt werden. Sie sind vor allem bei schnell-kräftigen und maximalen Tätigkeiten, wo viel Kraft benötigt wird, unersetzbar. Aber auch unser Gehirn ist einer der grössten Abnehmer der Glukose, die aus Kohlenhydraten entsteht. Bei Engpässen hat der Körper Mittel und Wege gefunden Glukose selbst herzustellen. Diese Umwege sind meist anstrengend für den Körper sowie das Hormonsystem und stellen nicht den Optimalzustand dar. Langfristig sollten wir unserem Körper auch die Menge geben, die er täglich braucht. (außer wir möchten/müssen stark abnehmen)Trotz der Notwendigkeit der Kohlenhydrate bring es viele gesundheitliche Vorteile ein wenig auf die Menge, das Timing und die Quellen zu schauen. Wir mögen unsere Kohlenhydrate am liebsten um das Training herum und dann auch gerne aus Gemüse und keine „Brot-Kohlenhydrate“

Wer sich etwas in der Paleo-Ernährung auskennt wird sagen: „Sind in euerem Brot denn nicht zu viele Nüsse und Saaten?“ Grundsätzlich ist es richtig, Nüsse und Saaten sollten in Maßen aufgenommen werden, da sie sehr kaloriendicht sind, die meisten Nüsse und Saaten viele mehrfachungesättigte Fettsäuren enthalten, wovon der grösste Anteil aus den eher entzündungsfördernden Omega-6-Fettsäuren besteht und Nüsse desweiteren Phytinsäuren enthalten, denen nachgesagt wird in zu hohem Maßezugenommen eine gesundheitsschädliche Wirkung zu haben. Für eine optimale Funktion des Körpers sollte das Verhältnis von Omega3 zu Omega6 immer in Balance sein – was in der heutigen Ernährung eine grosse Herausforderung darstellt. Wir haben bei der Zusammensetzung unseres Produktes sehr stark auf den Ausgleich zwischen Omega3 und Omega6-Fettsäuren geachtet. Um grundsätzlich den mehrfach ungesättigten Fettanteil etwas zu schmälern haben wir teilentölte Mehle verwendet und um die hohe Anzahl der Omega 6 Fettsäuren aus Mandeln, Sonnenblumenkernen und Kürbis aufzuwiegen hat die Mischung einen sehr grossen Anteil an Leinmehl und Leinsamen (die Leinsaat bildet im Reich der Pflanzen eine Ausnahme mit einem Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 von 5:1). Um den Phytinsäurewert stark zu senken verwenden wir geschälte Mandeln und schalenlos gewachsene Kürbiskerne, da die meiste Phytinsäure in der Schale zu finden ist. Auf der positiven Seite sind Nüsse voll gepackt mit Ballasstoffen, Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen und bieten darüber hinaus ein sehr breites pflanzliches Eiweissspektrum.

Accordion Content

Low-carb? 5 Gründe für eine Ernährung mit weniger Kohlenhydraten.

Was ist Low-carb? Bei der Low-Carb-Ernährung nimmt man im Vergleich zur durchschnittlichen Ernährung weniger Kohlenhydrate zu sich. Die persönliche Menge an „verträglichen“ Kohlenhydraten ist stark von der täglichen Aktivität abhängig. Aber auch von genetischen Voraussetzungen und dem allgemeinen Gesundheitszustand.

Unsere Top 7 Low Carb-Grillrezepte

Auf dem Balkon, im Garten? oder im Park… Der Sommer kommt und wir können es kaum erwarten unseren Grill anzuschmeißen! Um für Abwechslung auf dem Rost zu sorgen, haben wir dir unsere Top 7 Low-Carb Grillrezepte zusammengestellt.

Unsere Top 7 Low Carb-Grillrezepte

Auf dem Balkon, im Garten? oder im Park… Der Sommer kommt und wir können es kaum erwarten unseren Grill anzuschmeißen! Um für Abwechslung auf dem Rost zu sorgen, haben wir dir unsere Top 7 Low-Carb Grillrezepte zusammengestellt.

Low-carb? 5 Gründe für eine Ernährung mit weniger Kohlenhydraten.

Was ist Low-carb? Bei der Low-Carb-Ernährung nimmt man im Vergleich zur durchschnittlichen Ernährung weniger Kohlenhydrate zu sich. Die persönliche Menge an „verträglichen“ Kohlenhydraten ist stark von der täglichen Aktivität abhängig. Aber auch von genetischen Voraussetzungen und dem allgemeinen Gesundheitszustand.

Unsere Top 7 Low Carb-Grillrezepte

Auf dem Balkon, im Garten? oder im Park… Der Sommer kommt und wir können es kaum erwarten unseren Grill anzuschmeißen! Um für Abwechslung auf dem Rost zu sorgen, haben wir dir unsere Top 7 Low-Carb Grillrezepte zusammengestellt.

Low-carb? 5 Gründe für eine Ernährung mit weniger Kohlenhydraten.

Was ist Low-carb? Bei der Low-Carb-Ernährung nimmt man im Vergleich zur durchschnittlichen Ernährung weniger Kohlenhydrate zu sich. Die persönliche Menge an „verträglichen“ Kohlenhydraten ist stark von der täglichen Aktivität abhängig. Aber auch von genetischen Voraussetzungen und dem allgemeinen Gesundheitszustand.