Neue Artikel, Rezepte

Unsere Top 7 Low Carb-Grillrezepte

🥩🥗🌶Auf dem Balkon, im Garten🌿 oder im Park… ☀️Der Sommer kommt und wir können es kaum erwarten unseren Grill anzuschmeißen! 🤗 Um für Abwechslung auf dem Rost zu sorgen, haben wir dir unsere Top 7 Low-Carb Grillrezepte zusammengestellt. Vom leichtem Feldsalat mit Blaubeeren über exotische Zitronengras-Hähnchen-Spieße bis zum gegrillten Nachtisch ist alles für dein perfektes Barbecue dabei. 🤩 Ran an den Grill! 🔥🔥

 

Feldsalat mit Blaubeeren:

Zutaten:

  • 150g Feldsalat
  • 50g Blaubeeren
  • 3 EL Walnüsse
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 TL Erythrit
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zutaten für das Dressing mischen, kurz vor dem Verzehr über den Feldsalat geben und mit den Blaubeeren und den Walnüssen garnieren. Fertig!

Tomate-Olive Brötchen:

Zutaten:

  • 1 Paleo Backmischung
  • 400 ml heißes Wasser
  • 70 ml Apfelessig
  • 100 g getrocknete Tomaten (nicht in Öl eingelegt)
  • 80g Oliven (ca. 25 Stück)
  • getrocknete Kräuter (Rosmarin,Thymian, Basilikum, Oregano)

Zubereitung:

Die getrockneten Tomaten klein schneiden und mit den Kräutern zur durchgerührten trockenen Backmischung geben. Dir Oliven in Ringe schneiden und zum Essig-Wasser-Gemisch geben. Die trockenen Zutaten in die Flüssigkeit geben, kneten und 10 Brötchen formen. Nun wie in unserer Anleitung beschrieben backens.

Zitronengras-Spieße:

Zutaten:

  • 600 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Stiele Zitronengras (nur das Weiß und Hellgrün)
  • 1 Bio Limette
  • ½ Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 250 ml Kokosmilch
  • 8 Stiele Zitronengras
  • Salz
  • Olivenöl zum Braten
  • frische Korianderblättchen für die Garnitur

Zubereitung:

Das Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden. Für die Marinade das weiße und hellgrüne von zwei Stielen Zitronengras in feine Ringe schneiden. Die Limette heiß waschen, trocken tupfen, von einer Hälfte die Schale abreiben und anschließend auspressen, den Rest in Spalten schneiden. Die Chili fein hacken, den Knoblauch und den Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken. Beides mit dem Zitronengras, Limettensaft und der Kokosmilch gut verrühren. Die Hähnchenstreifen dazummischen und abgedeckt etwa 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Von den übrigen Zitronengrasstängeln das äußere Blatt entfernen, der Länge nach halbieren und das schmale Ende zum besseren Aufspießen spitz abschneiden.

Das Hähnchen anschließend wellig auf die Spieße stecken. Mit Salz würzen und in einer Pfanne in heißem Öl unter Wenden goldbraun braten. Zwischendurch ab und zu mit der Marinade bepinseln.

Lachs-Paprika-Spieße:

Zutaten:

  • 500 g Lachsfilet
  • 2 Paprikaschoten (Rot und Grün)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Stängel Basilikum
  • ½ Bio-Zitrone (Abrieb und Saft)
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Lachs unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Paprika und Zwiebeln in Stücke schneiden und dem Lachs abwechselnd auf 8 Holzspieße stecken.

Basilikum und Knoblauch fein hacken und mit dem Zitronenabrieb und -saft und dem Öl verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Spieße rundherum mit dem Öl bepinseln und auf dem heißen Grill unter regelmäßigem Wenden etwa 8 Minuten garen.

Cashew-Kürbiskern-Dip:

Zutaten:

  • 60 g Cashewnüsse
  • 40 g Kürbiskerne
  • Salz, Pfeffer, Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl

Zubereitung:

Cashewnüsse und Kürbiskerne ca. 2 Stunden im Wasser einweichen. Die Cashews und Kürbiskerne mit etwas Wasser pürieren bis eine cremige Konsistenz entsteht. Restliche Zutaten dazugeben und weiterpürieren. Mit Gewürzen abschmecken.

Kokos-Zatziki:

Zutaten:

  • ½ Gurke, fein geraspelt
  •  1 Dose vollfette Kokosmilch , über Nacht im Kühlschrank gekühlt
  • eine Handvoll Basilikum
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 El Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Gurke längs halbieren und die Kerne aus der Mitte entfernen. Anschließend raspeln, salzen und in einem Küchensieb ca. 30 min abtropfen lassen. Danach noch etwas auswringen und in eine Schüssel geben. Basilikum fein hacken und mit dem festen Teil der Kokosmilch zu den Gurkenraspel geben. Knoblauch fein hacken und mit dem Olivenöl dazugeben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Gegrillte Aprikosen:

Zutaten:

  • Zimt
  • 3 Kardamomkapseln
  • 1 EL Erythrit
  • 3 El Zitronensaft
  • 6 Aprikosen, (ca. 200 g)
  • Mandeljoghurt
  • 50 g Haselnusskerne, (gehackt)
  • 25 g Pistazienkerne, (gehackt)

Zubereitung:

Kardamomkapseln zerdrücken und mit dem Zimt, Zitronensaft und Erythrit kurz erwärmen. Die Aprikosen waschen, halbieren und entkernen und mit der Schnittseite in den Zitronen-Gewürzsaft legen und ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Haselnüsse ohne Öl leicht anrösten und beiseite stellen. Die Aprikosen abtropfen lassen, und mit wenig Öl 2–3 Minuten von beiden Seiten grillen. Mit einem Löffel Mandeljoghurt und den gehackten Nüssen garnieren, dem restlichen Gewürzsaft beträufeln und warm servieren!

 

Welches wird dein Lieblingsrezept? Wir können uns nicht entscheiden… 😉

Viel Spaß beim Grillen!🔥

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.