Lifestyle & health, Neue Artikel

Mit diesen Tricks bleibst du auch im Urlaub fit

Yeah! Endlich steht der Urlaub vor der Tür! Doch damit du auch nach den verdienten Ferien entspannt bleibst, und dich nicht um ein paar extra-Pfunde oder das schlechte Gewissen sorgen musst, haben wir dir neun Tipps und Tricks zusammengestellt, die dich auch im Urlaub ganz easy an deinen sportlichen und ernährungstechnischen Routinen festhalten lassen. Wer natürlich einen Aktiv-Urlaub mit Selbstversorgung geplant hat, wird nicht so sehr eingeschränkt sein wie im „klassischen“ Strandurlaub. 

Damit du dir nicht Monate voller gesunder Ernährung und Fitness zunichte machst, lies dir unsere Tipps durch:

Snacks mitnehmen

Hunger und Müdigkeit sind keine Helfer, wenn es um mentale Stärke geht. Deshalb nimm dir immer ein paar gesunde Snacks, wie z.B. Nüsse und Riegel mit. Dann fällt es ganz leicht an den überzuckerten und ungesunden Snacks im Flughafen vorbeizugehen. 

Fitnessklamotten einpacken

Ist ja klar – denn ohne richtige Ausstattung geht nichts. Und ein paar Sportschuhe, zwei Shirts und eine Trainingshose nehmen auch nicht so viel Platz im Koffer weg, oder? Falls du nicht mit dem Flugzeug unterwegs bist, kannst du auch deine Trainingsmatte mitnehmen. 

Planen

Du kannst auch schon vor deinem Urlaub eine Menge planen, damit dir deine Fitness nicht abhanden kommt. Zum Beispiel gibt es viele Hotels, die ein Gym haben oder eines um die Ecke ist. Falls deine Wahl doch auf ein Hotel ohne Gym fällt, bietet auch der Pool eine Möglichkeit, Sport zu machen. Am besten früh aufstehen, damit man seine Ruhe hat!

Von zu Hause aus lassen sich aber auch diverse Outdoor-Aktivitäten planen. Wer sich im Voraus schon ein paar Wanderungen oder Radtouren in seinen Urlaub einplant, wird diese auch eher umsetzen.

Wasserflasche mitnehmen

Nicht nur im Urlaub ein absolutes Muss: Die eigene Wasserflasche! Am besten gehst du ohne sie nicht mehr aus dem Haus 😉

Denn Hydrierung ist wichtig, egal wo du bist. Am besten geeignet ist natürlich eine Flasche, die frei von Weichmachern und anderen gesundheitsgefährdenden Stoffen ist und die du beliebig oft selbst mit Wasser wieder auffüllen kannst. Da uns dieser Punkt so wichtig ist, freuen wir uns besonders, ein neues Produkt in der Organic Workout-Familie begrüßen zu dürfen. Unsere Trinkflasche aus Edelstahl mit einem motivierenden und hochwertigen Siebdruck. 

Falls du mehr darüber erfahren willst, warum du genug trinken solltest und was das für deinen Körper bedeutet, erfährst du im Artikel: Wasser vertreibt schlechte Laune? Verbrennt Kalorien? Und hilft deiner Performance? Yep!

Essen mit Bedacht

All you can eat-Frühstücksbuffets und jeden Abend essen gehen – das ist natürlich eine Herausforderung, wenn man sich z.B. Low Carb ernährt. Oftmals ist es jedoch gar nicht so schwer wie es Anfangs scheint. Frischer Fisch, Gemüse, Ei und Salat gibt es meist immer, vermeiden sollte man natürlich die kohlenhydratreichen Beilagen. Außerdem sollte man den Begriff „All you can eat“ nicht zu wörtlich nehmen: Sorgfältig auswählen was man essen möchte, normale Portion holen, langsam essen – und dann entscheiden, ob man unbedingt Nachschlag braucht.

Zu Fuß erkunden

Wer den Urlaubsort zu Fuß erkundet, bekommt easy seine 10 000 Schritte zusammen! Bevor du in den Bus oder das Mietauto steigst, könntest du dir auch überlegen, was du alles in deiner Umgebung zu Fuß erreichen könntest. Denk daran, dir bequeme Schuhe mitzunehmen – am besten Laufschuhe. Denn mit Flip-Flops ist die Ausrede schon vorprogrammiert;)

Außerdem gibt es immer mehr Fahrrad-Verleihe, was eine tolle und auch umweltfreundliche Alternative zum Mietauto ist!

Keine Verbote – sich lieber etwas verdienen

Echtes italienisches Eis, ein Caipirinha oder die Pancakes zum Frühstück – wer sich Verbote auferlegt, wird seinen Urlaub nicht restlos genießen können. Dabei ist längst bewiesen, dass strikte Verbote oft in einem Desaster enden. Also gönn dir im Urlaub auch mal eine kleine Sünde – aber verdiene sie dir vorher! Ein knackiges Workout vor dem Abendessen, der Fußmarsch zur Eisdiele oder einige Bahnen im Pool verdoppeln den Genuss!

Bodyweight Übungen

Dein Hotel hat kein Gym, draußen ist es zu heiß und im Pool zu viel los? Diese Ausreden zählen nicht! Denn was du immer dabei hast, ist dein Körpergewicht. Und mit diesem lässt sich ohne Zweifel ein vollwertiges Workout absolvieren. Und das Beste ist – du brauchst nichts außer Sportklamotten und vielleicht noch deine Trainingsmatte. Am besten stellst du dir zu Hause einen Plan für ein 30-minütiges Bodyweight-Training zusammen, so kannst du direkt loslegen.

Kein Stress – realistisch bleiben

Auch wenn du super motiviert bist – bleib realistisch! Denn Urlaub sollte auf jeden Fall erholsam sein und nicht in Stress ausarten, weil du ein Workout verpasst hast oder doch zu viele Carbs gegessen hast! Versuche einfach, deinen Plan so gut es geht einzuhalten aber lasse dich nicht von der ein oder anderen Abweichung verrückt machen! Denn wer gestresst ist, lässt sich vermutlich noch mehr aus dem Konzept bringen. 

Fazit

Um fit und gesund im Urlaub zu bleiben, lassen sich einige Tipps total easy umsetzen: Immer ein paar gesunde Sacks dabei haben, wie z.B. Nüsse oder „cleane“ Riegel – aber auch die unverzichtbare Wasserflasche zum Nachfüllen, die am besten frei von schädlichen Weichmachern & Co. ist. 

Als allgemeine Grundregel solltest du dir für den Urlaub auf jeden Fall festlegen, alles was geht, zu Fuß zu erreichen. Für Workouts eigenen sich im besten Fall das hoteleigene Gym, aber auch Schwimmen im Pool oder ein Bodyweight-Training im Hotelzimmer. 

Was sind deine persönlichen Geheimtipps, um auch im Urlaub fit zu bleiben?

Schreib es uns in die Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.